Beginn

Suzuki Jimny - so günstig kommen Sie ins Gelände

Als Nachfolger des legendären LJ 80 ist der Suzuki Jimny inzwischen zu einem echten Kultauto geworden. Ob Schlamm, Sand, Schnee oder Asphalt – der Jimny ist das perfekte Auto für abenteuerlustige und aktive Fahrer, die sich keine Grenzen setzen möchten. Aufgrund seines zeitlosen Designs und seiner robusten Technik ist die Begeisterung für den Offroader auch nach vier Jahrzehnten noch ungebrochen.

 

Das Design des Suzuki Jimny

Der Suzuki Jimny vermittelt Lebensfreude in allen Lebenslagen und sorgt mit einem hohen Maß an Funktionalität, Komfort sowie Sicherheit für umfassenden Fahrspaß. und das sieht man dem Suzuki Jimny auch an.

Mit einer Länge von knapp über 3,6 Metern ist der Suzuki Jimny ein wendiges Fahrzeug mit geringem Überhang und kurzem Radstand fürs Gelände aber auch übersichtlich und kurz genug für jede Parklücke in der Stadt.

 

Der Motor des Suzuki Jimny

Der Suzuki Jimny wird von einem 1,3-Liter-Benzinmotor mit variabler Ventilsteuerung (VVT) und einer Leistung von 63 kW (86 PS) angetrieben. Die variable Ventilsteuerung gewährleistet im Alltag einen deutlich besseren Durchzug schon bei niedrigen Drehzahlen. Der deutlich spürbare Leistungsschub des Vierzylinder-Reihenmotors im Alltag wirkt sich jedoch nicht negativ auf den Verbrauch aus.

 

Der 4x4 Antrieb des Suzuki Jimny

Der manuell zuschaltbare Allradantrieb und eine Geländereduzierung (4WD-L) machen den Suzuki Jimny zu einem echten Offroader.

Im 2WD Modus wird nur die Hinterachse angetrieben. Der zuschaltbare 4x4-Antrieb erlaubt es dem Fahrer während der Fahrt per Knopfdruck in den Allradantrieb zu wechseln. Vorderachse und Hinterachse werden dann  starr miteinander verbunden (Allradantrieb mit Längssperre).

Bei Fahrzeugstillstand kann die Geländereduzierung (Untersetzung) aktiviert werden, wodurch die Antriebskräfte an den Rädern erhöht werden und ein Vorwärtskommen auch auf unwegsamem Terrain gesichert wird.

 

Die Ausstattung des Suzuki Jimny

Der Jimny verfügt über eine robuste Natur, schließlich ist er für Stock und Stein gebaut. Trotzdem muss man nicht auf Komfort verzichten: Servolenkung, geteilte Rücksitzlehne (50:50) sowie Fahrer- und Beifahrerairbag, ABS und viel praktischer Stauraum sind immer serienmäßig, auch im Modell Basic.

Suzuki Jimny Spezial

Der Suzuki Jimny Spezial bietet zusätzlich elektrische Fensterheber vorne, Fahrer- und Beifahrer Sitzheizung, Zentralverriegelung sowie elektrisch verstellbare und beheizbare Außenspiegel

Suzuki Jimny Deluxe

Der Suzuki Jimny Deluxe vervollständigt die Ausstattung mit im Armaturenbrett integriertem CD-Radio, verchromten Türöffnern, dunkel getönte Scheiben im Fondbereich, Nebelscheinwerfer, Leichtmetallfelgen, Reserveradabdeckung in Wagenfarbe sowie Metalliclackierung und Lederpolsterung.